Unsere Mission

Im März 2021 wurde das Erasmus+ Projekt "ArtIn Future" gestartet, das sich mit einem sehr aktuellen Trend beschäftigt - der künstlichen Intelligenz (KI). Dieses strategische Partnerprojekt konzentriert sich auf die Auswirkungen der modernen globalen Welt, ihren Einfluss auf alle Generationen (Studenten, Pädagogen, Unternehmer, breite Öffentlichkeit) und zielt darauf ab, das Bewusstsein für (KI) zu schärfen. Mit dem "ArtIn Future"-Projekt wollen wir allen einen einfachen Zugang zu einem der Trends im Jahr 2021 ermöglichen. Dabei geht es in diesem Projekt um drei relevante Themenschwerpunkte: "Ethik und KI", "Digitale Fähigkeiten und KI" sowie "KI in der Geschäftswelt". 

 

Abgestimmt auf diesen Bedarf, werden im Projekt drei Kernprodukte entwickelt:

 

  • ArtIn Future - Ethik in der Künstlichen Intelligenz

Trainingsmaterial rund um Mythen zu KI

  • ArtIn Future - Digitale Fähigkeiten

Ein erlebnisorientierter Trainingskurs für Pädagog*innen, die insbesondere mit jungen (erwachsenen) Lernenden arbeiten.

  • ArtIn Future - AI in der Geschäftswelt, ein OER HUB.

Hierbei soll es darum gehen, wie Unternehmen KI richtig in ihre Geschäftsprozesse integrieren können und welche Kompetenzen für diese Umsetzung nötig sind.

 

Diese intellektuellen Ergebnisse werden durch eine Vielzahl von Managementprodukten und eine Reihe von Multiplikatorveranstaltungen während des ArtIn Future Show Case Monats gegen Ende der Projektdurchführung unterstützt. Diese "Roadshow"-ähnliche Werbeveranstaltung soll mindestens 110 potenzielle Multiplikatoren und Mainstreaming-Teilnehmer erreichen. Das Projekt wird 125 Pädagogen - von der Sekundarstufe bis zur höheren Berufsbildung - und 250 ihrer Lernenden in Deutschland, Österreich, Lettland und Spanien direkt einbeziehen und durch die vorgesehenen weiteren Verbreitungsaktivitäten (wie Online-Präsentation und -Information) mindestens 6000 Menschen in ganz Europa erreichen.

 

Das Projekt wird von fünf Partnern durchgeführt: 

  • IB - Internationaler Bund (IB), IB Mitte gGmbH für Bildungs und soziale Dienste (Dresden, Deutschland)
  • BEST - Institut für Berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH (Wien, Österreich)
  • PIKC - “Daugavpils tehnikums” (Daugavpils Technical School) (Dünaburg, Lettland) 
  • CEIP - “Felix Cuadrado Lomas” (Cisterniga, Spanien)
  • TUD - Technische Universität Dresden (Dresden, Deutschland).